Walter-Eucken-Gymnasium // Kaufmännische Schulen I // Freiburg

Auslands Kontakte

Das WEG pflegt Schulpartnerschaften zu Schulen in der ganzen Welt. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Schüleraustauschprogramme:

Frankreich

Paris

Auszubildende der Berufsgruppe „Europäisches Wirtschaftsmanagement“ können in Paris drei Wochen ein Betriebspraktikum ableisten oder ein Projekt an unserer Partnerschule (Ecole Nationale de Commerce Bessières) bearbeiten. Der Gegenbesuch der französischen Studenten der Ecole Nationale de Commerce Bessières beinhaltet ein vierwöchiges Betriebspraktikum in den Unternehmen der Auszubildenden der Berufsgruppe.Der Austausch wird durch die deutsch-französische Einrichtung „ProTandem“ finanziell gut gefördert. Dieser Austausch besteht seit dem Jahr 2007 und kam über 200 Auszubildenden zugute.

Großbritanien

London (Schulpartnerschaft)

In der Eingangsklasse haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich für ein Austauschprogramm mit der Queen-Elizabeth-School (www.qebarnet.co.uk) in Barnet, im Norden Londons zu bewerben. Voraussetzungen für diesen Austausch sind neben guten Englischkenntnissen (mindestens die Note ‚gut‘ in der Eingangsklasse), keine unentschuldigten Fehlzeiten, ein handschriftliches Motivationsschreiben sowie ein Auswahlgespräch auf Englisch. 
Die all boys school in London zählt zu einer der akademisch besten im gesamten Vereinigten Königreich und blickt auf eine stolze Tradition von über 500 Jahren zurück. Nach zwei Unterrichtstagen sammeln die Schülerinnen und Schüler Praktikumserfahrungen in einem englischen Unternehmen. Dies verbessert die Sprachfertigkeiten und die Selbstständigkeit aller Teilnehmenden erheblich. Während dieser Zeit sind die Schülerinnen und Schüler in Gastfamilien untergebracht. Beim Gegenbesuch Anfang Juli kommen die englischen Gastschüler nach Freiburg und haben ebenfalls die Möglichkeit, neben Schulerfahrung auch ein Praktikum im südbadischen Raum zu absolvieren. 

Brighton

Die Schülerinnen und Schüler haben im Rahmen der (Sprach-)studienfahrten in der Jahrgangsstufe 2 die Möglichkeit nach Brighton zu fahren. Hier verbringen sie eine Woche in einem Hostel in Brighton. Sie haben die Möglichkeitdie Küstenstadt, die sich durch ihren Pier und das studentische Leben auszeichnet, zu erkunden. Neben der Stadterkundung ist die Wanderung entlang der englischen Küstenregion, die von  Klippen geprägt ist, ein weiterer Programmpunkt der Reise. Auch können die Schülerinnen und Schüler ihre Englisch- und Allgemeinwissenskenntnisse bei einem typisch britischen Pub-Quiz unter Beweis stellen. An zwei Tagen der Studienfahrt besuchen die Oberstufenschülerinnen und Schüler London. Die Anmeldung zur Studienfahrt nach Brighton erfolgt innerhalb der Jahrgangsstufe 1; dort werden den Schülerinnen und Schülern alle (Sprach-)studienfahrten vorgestellt.

 

Italien

Monselice (Schulpartnerschaft)

Die Schülerinnen  und Schüler der Eingangsklassen haben die Möglichkeit, an einem Schüleraustausch mit unserer Partnerschule in Italien teilzunehmen. Unsere Partnerschule, das Istituto Tecnico J. F. Kennedy, befindet sich in Monselice, einer Kleinstadt in Norditalien; 20 km südlich von Padua und etwa 60 km südwestlich von Venedig. Durch den interkulturellen Austausch bekommen die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in das italienische Familien-; Schul- und somit Alltagsleben. Bei einem Gegenbesuch sind die italienischen Austauschpartner für eine Woche zu Gast in den deutschen Familien. Dabei sollen die Schülerinnen und Schüler einerseits bereits gesammelte Spracherfahrungen vertiefen und erweitern, andererseits können sie das Land und die italienische Kultur hautnah erleben. In den beiden Besuchswochen erwartet die Schülerinnen und Schüler ein buntes Programm: In Italien sind unter anderem Ausflüge in Freiburgs Partnerstadt Padua und die Lagunenstadt Venedig geplant. Im Gegenzug lernen die italienischen Gäste den Schwarzwald und das Drei-Länder-Eck kennen. Die Anmeldung zum Schüleraustausch erfolgt im Rahmen des Italienischunterrichts in der Eingangsklasse. Beide Wochen werden durch das Partnerstadt-Projekt der Stadt Freiburg bezuschusst.

Florenz

Die Schülerinnen und Schüler haben im Rahmen der (Sprach-)studienfahrten in der Jahrgangsstufe 2 die Möglichkeit nach Florenz zu fahren. Hier verbringen sie eine Woche in einem sehr schönen und familiengeführten Hostel in der Altstadt von Florenz. Die Schülerinnen und Schüler haben von dort aus nicht nur die Möglichkeit, die Innenstadt von Florenz und den wunderschönen Dom bei Tag und Nacht zu erkunden. Auf Tagesausflügen in toskanische Städte, wie Siena und Lucca lassen sich auch die Ursprünge der italienischen Kultur in verschiedenen Facetten erleben. Die Toskana gilt als Wiege der italienischen Sprache und insbesondere in der Renaissance-Zeit ist hier ein einmaliges Freilichtmuseum in verschiedenen Städten entstanden, welches in Europa seinesgleichen sucht. Neben den Erkundungen von Städten und dem Besuch von international bekannten Museen und Sehenswürdigkeiten ist ein weiterer Programmpunkt der Besuch des nahe liegenden weiten Sandstrandes. Der Austausch mit italienischer Kultur und Sprache findet im Alltag, aber auch bei gemeinsamen Abendessen statt. Die Anmeldung zur Studienfahrt nach Florenz erfolgt während der Jahrgangsstufe 1; dort werden den Schülerinnen und Schülern alle (Sprach-)studienfahrten vorgestellt.

 

Spanien

Barcelona

Die Schülerinnen und Schüler haben im Rahmen der (Sprach-)studienfahrten in der Jahrgangsstufe 2 die Möglichkeit nach Barcelona zu fahren. 
Mit den Besuchen der historischen Altstadt und ihren Märkten, den Jugendstilvierteln mit der berühmten Sagrada Familiasowie den Parks und den hypermodernen Museen und Bauten des pulsierenden Barcelonas, erkunden sie die Geschichte Spaniens anhand der kulturhistorischen Besonderheiten der Region. Auch außerhalb des Programms haben die Schülerinnen und Schüler in Barcelona viele Gelegenheiten, ihre Spanischkenntnisse zu erproben und unter Beweis zu stellen. 
Die Anmeldung zur Studienfahrt nach Barcelona erfolgt innerhalb der Jahrgangsstufe 1; dort werden den Schülerinnen und Schülern alle (Sprach-)studienfahrten vorgestellt.

Granada

Die Auszubildenden der Klasse 2 EF – Industriekaufleute bzw. Groß- und Außenhandelskaufleute mit Zusatzqualifikation Europäisches Wirtschaftsmanagement mit Fremdsprachen, haben im Rahmen ihrer Ausbildung die Möglichkeit, wenn sie als zweite Fremdsprache Spanisch gewählt haben, an einer einwöchigen (Sprach-)studienfahrt nach Granada, Freiburgs Partnerstadt teilzunehmen. Hier besuchen sie im zweiten Ausbildungsjahr einen einwöchigen Sprachkurs in einer Sprachschule entsprechend ihrem Niveau. Die Auszubildenden sind in Gastfamilien mit Halbpension untergebracht, was unter anderem dem Kennenlernen des Gastlandes und der Festigung der Sprachkenntnisse dient. Neben einem Besuch der sagenhaften Alhambra und einer Erkundung des ältesten Stadviertels Granadas, Albaicins, sind der Besuch der arabischen Bäder, des Rathauses, der Zeitung Granada Hoy sowie der Industrie- und Handelskammer weitere Programmpunkte der Fahrt.

 

Vitoria Gasteiz (Schulpartnerschaft)

Im Rahmen einer Schulpartnerschaft besteht für bis zu 20 SchülerInnen der Spanischkurse der Eingangsklasse die Möglichkeit an einem Schüleraustausch mit dem Colegio San Prudencio in Vitoria-Gasteiz teilzunehmen. Die jeweils einwöchigen Aufenthalte bei den Familien der AustauschpartnerInnen in Freiburg und in Vitoria ermöglichen den SchülerInnen einen intensiven Kontakt mit der Fremdsprache und der spanischen Kultur. Die SchülerInnen sollen dies durch einen Workshop zu Besonderheiten des Baskenlands, Tänze, einen Kochkurs, den Besuch des baskischen Parlaments und Ausflüge in Städte und die Natur (z.B. nach San Sebastián und Gastelugatxe) selbst erleben und so Sprachbarrieren abbauen und  ihre Sprachkenntnisse vertiefen. Die Anmeldung erfolgt im Laufe der ersten Monate des Schuljahres in der Klasse 11 über die jeweiligen SpanischlehrerInnen.

USA

New York

Seit 2009 nimmt das Walter-Eucken-Gymnasium regelmäßig als Aussteller an der International Trade Show (Übungsfirmenmesse) in New York teil. Der Aufenthalt in New York beträgt eine Woche und findet i.d.R. im Zeitraum zwischen Ende März und Ende April statt. Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der BK1- und BK2-Klassen. Auf der Übungsfirmenmesse betreuen die Schülerinnen und Schüler den Messestand und führen Verkaufs- und Kaufgespräche auf Englisch. Zum Programm gehören ein Besuch der amerikanischen Partnerschule und die Betriebsbesichtigung eines deutschen Unternehmens in New York. Weitere Programmpunkte sind Museumsbesuche, wie z.B. die Museumsinsel Ellis Island und das 9/11 Museum am Ground Zero. Ein Sportevent (NBA-Basketball oder Baseball) sowie der Besuch des Apollotheater in Harlem gehören zum Abendprogramm der Fahrt. Neben der gemeinsamen Stadtbesichtigung haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, in Gruppen die Stadt selbständig zu erkunden.Die Anmeldung zur Fahrt erfolgt in den ersten Schulwochen.