Walter-Eucken-Gymnasium // Kaufmännische Schulen I // Freiburg

News detail

Teilnahme der Klasse BKI3 an der Schauspielführung „Weiberröcke an der Universität“

Am 19. November 2015 nahm die BKI3 in Begleitung von Frau Haller und Frau Wernet an der histori-schen Stadtführung Weiberröcke an der Universität teil. Die Schauspielerinnen Annette Dressel führte die Klasse in der Rolle der Studentin Mathilde Wagner zu Schauplätzen, die für die Bildung von Frauen bedeutsam waren. Dazu gehörten unter anderem die ehemalige Mädchen-Bürgerschule Adelhausen (heute Museum für Neue Kunst) in der Marienstraße oder die alte Uni-versitätsbibliothek (heute Kollegiengebäude IV). Mathilde Wagner erzählte, dass man Frauen auf-grund ihres „weiblichen Schwachsinns“ zunächst als ungeeignet für höhere Bildung hielt.

Zudem befürchtete man, die „Vermännlichung“ der Frauen in Folge eines Studiums. 1888 forderte der Allgemeine Deutsche Frauenverein in einer Petition beim preußischen Abgeordnetenhaus die Zulassung der Frauen zum Medizinstudium und zur Lehrerausbildung. Der Reichstag überließ die Entscheidung schließlich den Ländern, sodass im Jahre 1900 das Großherzogtum Baden die ersten Frauen an den Universitäten in Freiburg und Heidelberg aufnahm. Eine dieser Studentinnen war Mathilde Wagner, welche in Freiburg als erste Frau zum Doktor der Medizin promoviert wurde und somit eine der ersten Ärztinnen überhaupt in Deutschland war.