Walter-Eucken-Gymnasium // Kaufmännische Schulen I // Freiburg

News detail

Berufsinformationsbörse: 41 Betriebe und Institutionen zu Gast am WEG "Wie geht’s nach der Schule weiter?“

Antworten auf diese Frage konnten die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe des Walter-Eucken-Gymnasiums bei der Berufsinformationsbörse am 7. Dezember erhalten.

Foto 1: Benno Bohn, Ausbildungsleiter SICK AG, ist zum zehnten Mal bei der Berufsinformationsbörse am WEG dabei. Anne Adler, Auszubildende als Europakauffrau im ersten Lehrjahr bei der SICK AG, gibt ihre Erfahrungen an die Schülerinnen und Schüler weiter.

Foto 2: Professor Dr. Uwe Schirmer, DHBW Lörrach

Foto 3: Volker Gleichfeld, Bundespolizei Freiburg

Foto 4: Referentinnen des Europa Park Rust

Foto 5: Der duale Hochschulstudent Müller stellt die Berufschancen bei der Deutschen Bundesbank vor.

Breites Spektrum an Berufsinformation aus erster Hand

Die Wirtschaftsgymnasiasten und –gymnasiastinnen hatten einen Schultag lang die Möglichkeit, sich bei 41 Betrieben und Institutionen über Studienmöglichkeiten, duale Studiengänge und Ausbildungsberufe zu informieren: So waren beispielsweise neben der Deutschen Bundesbank, dem Europa-Park und der Volksbank Freiburg auch die Bundespolizei, die Pädagogische Hochschule Freiburg und das Amtsgericht Freiburg zu Gast am WEG.

10-jähriges Jubiläum

Benno Bohn, Ausbildungsleiter bei der SICK AG in Waldkirch, ist von Anfang an, - d.h. dieses Jahr zum zehnten Mal, - dabei und freut sich über das „qualitativ hochwertige Angebot von Schulseite her“. Er sieht seine Aufgabe darin, die Schülerinnen und Schüler anzustoßen und ihnen deutlich zu machen, dass sie nun selbst aktiv werden müssen. Auch Anne Adler gibt ihre Erfahrungen gerne an die Schülerinnen und Schüler weiter. „Im letzten Jahr saß ich selbst noch auf der anderen Seite“, meint Adler, die momentan eine Ausbildung zur Europakauffrau bei der SICK AG absolviert.